Marktsuche Anfahrt

Was Sie in unserer Zoohandlung in Oststeinbek erwartet

Pflegeleicht und hübsch anzusehen, erfreuen sich Vögel als Haustiere immer größerer Beliebtheit. Auch bei der Vogelhaltung ist jedoch einiges zu beachten. Um den putzigen Gesellen einen artgerechten Lebensraum zu bieten, muss zunächst ein passendes Vogelheim her. Hier gilt generell: je größer desto besser.

Lässt es Ihr Wohnraum zu, sind Volieren eine praktische Alternative und bieten viel Raum für eine abwechslungsreiche Einrichtung. Unabhängig von der Behausung, benötigen Vögel zudem regelmäßige Freiflüge für ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben. Fliegen ist ein natürlicher Drang des Vogels und kann selbst durch das schönste Vogelheim nicht ersetzt werden. Lassen Sie sich von unseren kompetenten Mitarbeitern vor Ort beraten, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Kanarienvögel - neugierig & lebhaft

Die Heimat des freilebenden Kanarienvogels sind ursprünglich die kanarischen Inseln sowie Madeira oder Azoren. In ihrer Heimat leben die Tiere in Schwärmen. Nur während der Brutzeit leben sie paarweise. Erste Zuchten wurden bereits im Jahr 1526 bekannt. Es sind im Laufe der Zeit etwa 310 Rassen gezüchtet worden.

Wohlbefinden

Kanarienvögel sind neugierig, aber auch sehr schreckhaft. Sie sind lebhaft und erfreuen durch ihren intensiven Gesang. Es gibt die unterschied-lichsten Farben und Formen. Die Sänger sind bei den Tieren die Männchen. Sie sind sehr soziale Tiere und sollten paarweise gehalten werden. Im Käfig sollte ein Hahn mit einem oder mehreren Weibchen vergesellschaftet werden. Hähne untereinander sind oft unverträglich.

Nymphensittich - liebt Gesellschaft

Die Heimat des freilebenden Nymphensittichs sind die trockenen Landschaften inAustralien, wo er in großen Schwärmen lebt. Er hat eine Lebenserwartung von etwa 25 Jahren. Er wird seit mehr als 150 Jahren in Deutschland gezüchtet und gilt somit domestiziert. Seit 1894 dürfen aus Australien keine Tiere mehr ausgeführt werden.

Wohlbefinden

Der Nymphensittich ist ein Gesellschaftstier und benötigt soziale Kontakte, deshalb sollten die Tiere immer zu zweit gehalten werden.
Die Voliere sollte möglichst groß sein. Sitzstangen aus Holz in unterschiedlichen Stärken sind wichtig, zusätzlich können Zweige von Obst oder Nussbäumen sowie Weiden oder Pappeln eingesetzt werden. Spielzeug wie Leitern, Seile und Bälle werden ebenfalls gerne angenommen. Nymphensittiche baden sehr gerne, deshalb gehört ein Badehaus zur Grundausstattung. Dies sollte mind. 2 mal die Woche mit lauwarmen Wasser gefüllt angehängt werden. Manche Tiere lieben das Besprühen mit der Blumenspritze. 2 Futternäpfe, 1 Trinknapf oder -Spender ergänzen die Ausstattung. Eine Nisthöhle ist nur bei der Zucht erforderlich.

Wellensittich - bunte Mitbewohner

Die Heimat der freilebenden Wellensittiche ist die trockene Landschaft  in Aust-ralien, wo er in Schwärmen bis zu 100.000 Tieren lebt. Er wird seit mehr als 150 Jahren in Deutschland gezüchtet und ist somit domestiziert. Es besteht seit 1855 ein Ausfuhrverbot, so dass alle im Handel befindlichen Tiere Nachzuchten sind.

Wohlbefinden

Der Wellensittich ist ein Gesellschaftstier und benötigt soziale Kontakte. Die Tiere sollten mind. zu zweit gehalten werden. Wellensittiche kann man jederzeit vergesellschaften, sie vertragen sich fast immer. Unterscheiden kann man Männchen und Weibchen an der Wachshaut über der Nase. Beim Männchen färbt sie sich im Laufe der ersten 6 Monate blau. Weibliche Tiere haben eine beige bis bräunliche Wachshaut über der Nase.
Wellensittiche benötigen viel Platz. Am besten eignet sich ein großes Vogelheim mit Querverdrahtung oder eine Zimmervoliere. Zusätzlich können Zweige von Obst oder Nussbäumen sowie Weiden oder Pappeln eingesetzt werden. Spielzeug wie Leitern, Seile und Bälle werden ebenfalls gerne angenommen.  Plastikvögel und Spiegel ersetzen nicht den Spielpartner und können zu Verhaltensstörungen führen. Wellensittiche baden sehr gerne, deshalb gehört ein Badehaus zur Grundausstattung. Das sollte mind. 2-mal die Woche mit lauwarmen Wasser gefüllt am Heim angehängt werden. Manche Tiere lieben das Besprühen mit der Blumenspritze.

Zebrafink - kleiner Klettermax

Als Beschäftigung für Zebrafinken eignen sich sehr gut verzweigte Äste (Korkenzieher-Weide, Korkenzieher-Haselnuss, oder andere Gehöl-ze). Auf diesen wird dann den ganzen Tag herumgeklettert und gespielt.

Haltung

Mann kann Sie in Vogelheimen und Volieren halten, aber man soll nicht glauben, nur weil die Vögel so klein sind, brauchen sie keinen Platz. Ein Vogelheim sollte mindestens 80 cm x 40 cm x 50 cm groß sein für 2 Zebrafinken. Man sollte sie auch nie alleine halten. Sitzstangen aus verschieden Hölzern wie z.B. Haselnuss, Kastanie und Weide erhöhen das Wohlbefinden

Futter

Eine Exotenfuttermischung ist als Grundfutter gut geeignet. Kolbenhirse wird auch sehr gern genommen. Frische Kräuter wie Vogelmiere, Kresse und Petersilie ergänzen den Speiseplan.

Im persönlichen Gespräch informiert Sie unser Team in Oststeinbek gerne zu den verschiedenen Aspekten artgerechter Heimtierhaltung. Für jede Tierart haben wir ausgewiesene Experten in unserem Team. Wir kennen die jeweiligen Ansprüche der Tiere und helfen Ihnen gerne dabei, Ihrem Tier ein gesundes und aktives Leben zu ermöglichen. Rufen Sie uns auch gerne an: 040 / 71400366

Unser Kompetenzteam für Hunde, Katzen, Ziervögel und Kleintiere:
Marilyn, Nadine und Nicole